Deine Grenzen: Was sie sind und wozu sie dienen

Was Dich ein Ritterturnier über Deine Grenzen lehren kann

Mit diesem Beitrag lade ich Dich ein, Deine Grenzen zu überprüfen und – falls noch nicht getan – (neu) zu setzen. Als Unterstützung biete ich Dir am Ende eine Übung an.

Zur Veranschaulichung, WAS Grenzen eigentlich sind, nehme ich ein Bild aus der Ritterzeit zu Hilfe, welches ich aus meiner Vorlesezeit für meinen Sohn mitgenommen habe.

Es handelt sich dabei um das Lanzenstechen, auch Tjost genannt, welches in keinem Ritterfilm fehlen darf. Zwei  Ritter reiten in voller Rüstung aufeinander zu und versuchen mit ihren Lanzen den Gegner aus dem Sattel zu heben.

Anfänglich wurde dieses Duell  ohne Schranke in der Mitte ausgefochten. Dadurch verschätzten sich die Reiter öfters in der Distanz zueinander.

So kam es vor, dass sie sich die Beine brachen, weil sie zu nah aneinander vorbeiritten. Oder noch schlimmer: Die Pferde krachten in vollem Galopp ineinander, was für Männer und Tiere extrem hohe Verletzungsrisiken barg.

Als ich das erste Mal davon las, hatte ich sofort eine Assoziation zu unseren alltäglichen Auseinandersetzungen.

Hohes Verletzungsrisiko durch fehlende Grenzen

Treffen zwei Personen aufeinander, die sich über ihre Grenzen nicht klar sind, birgt dies ein hohes Risiko, dass sie aneinander geraten.

Wenn sie weder wissen, wo sich die Grenze ihres Gegenübers befindet, noch wie sie sich selbst angemessen abgrenzen können, fehlt ihnen die Orientierung.

Und um nichts anderes geht es beim Grenzen setzen:Grenzen setzen lernen mit Jana Ritzen . Die GlücksSchmiedin

Dir Deiner Grenzen bewusst zu sein bedeutet, Grenzüberschreitungen frühzeitig erkennen und sofort dagegen steuern zu können. Noch bevor Du mit Deinem Gegenüber aneinander gerätst.

Deine Grenzen zu kennen bedeutet, dass Du Deine eigenen Regeln im Umgang mit Menschen schreiben kannst.

Regeln, die klären, wie Du Dich anderen Menschen gegenüber verhalten möchtest und wie Du Dir wünschst, dass andere Menschen Dir begegnen.Grenzen ziehen und wahren mit Jana Ritzen . Die GlücksSchmiedin

Welches sind Deine wichtigsten Werte?

Welchen Anspruch Du an das Leben hast, kannst Du mit Hilfe folgender Übung herausfinden, die ich Dir zu Beginn versprochen habe:

Schreibe 10 Deiner momentan wichtigsten Werte auf. Das können Werte sein, die Du bereits lebst oder Werte, die Du noch nicht lebst, aber gerne in Dein Leben integrieren möchtest.

Überprüfe Deine Werte. Überprüfe diese Werte, ob es sich wirklich um Deine EIGENEN Werte handelt oder um übernommene Werte aus Deiner Vergangenheit. Es kann auch sein, dass einige Werte nicht mehr aktuell sind, weil Deine jetztige Lebenssituation  eine ganz andere ist, als sie es zu dem Zeitpunkt war, als Du diese Werte in Dein Leben geholt hast.

Falls Du Dir nicht ganz sicher bist, was Werte sind, hier einige Beispiele: Respekt, Anerkennung, Liebe, Harmonie, Loyalität, Wertschätzung, Verantwortung, Sicherheit, Freundschaft, Mut, Brillianz, Ruhm, Geld, Gesundheit, Lernen usw.

Wie Du Dich noch eingehender mit Deinen Werten auseinandersetzen kannst und die Hierarchie Deiner Werte überprüfen kannst, erfährst Du in meinem Online-Kurs „Mehr Mut zum NEiN!“.

Geh in den Austausch

Tausch Dich mit Freunden und Verwandten aus. Frage sie, was die Werte auf Deiner Liste für sie bedeuten und wie sie sie definieren.

Dies hilft Dir einerseits, Dir über Deine eigenen Definitionen bewusster zu werden. Andererseits wirst Du vielleicht überrascht sein, wie verschieden die Bedeutung scheinbar gleicher Werte für jeden sind.

Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass Dein Umfeld auf diese Weise mitbekommt, welche Werte Dir besonders am Herzen liegen.

Hast Du Deine Werte definiert, ergeben sich Deine Grenzen praktisch von allein und Deine eigenen Regeln kristallisieren sich auf eine ganz natürliche Weise heraus.

Es kann so einfach ein. 😉

Im nächsten Artikel schauen wir uns an, welche Auswirkungen Deine eigenen Regeln auf Deine Beziehungen haben können.

Ich wünsche Dir eine wundervolle Woche! ❤
Herzlichst
Jana

PS: Sharing is caring! ♥︎ Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann leite ihn bitte an Personen weiter, von denen Du glaubst, dass sie ebenfalls davon profitieren können.

PPS: Verbinde Dich mit mir auf Facebook, Instagram oder Pinterest und/oder komm in meine Facebook-Gruppe.

Kennst Du schon meine 5-Tage-Challenge „Mut zum NEiN“? Hier geht’s lang…

Photo by Henry Hustava on Unsplash

Hol Dir GRATIS meine KraftImpulse und erhalte den Selbstwert-Booster als Willkommens-Geschenk!
Ich erkläre mich einverstanden, dass meine Daten bei MailChimp ( mehr Information ) gespeichert werden.
Schließen Sie sich über 3000 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und lernen Sie, wie Sie Ihren Blog für Suchmaschinen optimieren, gratis Traffic finden und Ihre Website vermarkten.
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
Zusammenhängende Posts
Lerne Dein Verständnis für die Emotion vom Verhalten zu trennen mit Jana Ritzen . Die GlücksSchmiedinRegeln und Grenzen festlegen mit Jana Ritzen . Die GlücksSchmiedin